Schließen
Schließen
Schließen

Post-consumer Recycling

Die Yoga-Industrie und deren Konsumenten sind für die Erzeugung von Abfällen im Allgemeinen und Plastikabfällen im Besonderen mitverantwortlich. Es existiert zu wenig Datenmaterial, um den genauen durch Yoga verursachten Abfall weltweit zu beziffern. Aber eines steht außer Zweifel: bei geschätzten 300 Millionen Yoga-Praktizierenden weltweit werden jedes Jahr Millionen von Matten und Hilfsmitteln entsorgt. Bestenfalls kommt das Material in die Müllverbrennung oder auf die Deponie. Im schlimmsten Fall wird der Müll unkontrolliert entsorgt.

Recycle deine Yogamatte

Das ContinuOM Collective recycelt alte Yogamatten auch anderer Marken oder Hersteller. Derzeit hat ContinuOM ein betriebliches Recycling für PVC-Matten, Gummimatten und TPE-Matten eingerichtet.

Recycle deine Yogamatte

 

Recycle deine Yoga-Hilfsmittel

Hilf dabei mit deine Yoga-Hilfsmittel entweder über das ContinuOM Collective oder deinen kommunalen Textilcontainer zu recyceln.

Recycle deine Yoga-Hilfsmittel
Kurma Yogamatten Gruppenfoto

Wir können das gegenwärtige Einweg-Industriemodell nicht mehr weiter unterstützen, und müssen stattdessen zu einer Kreislaufwirtschaft übergehen. Laut der Ellen MacArthur Foundation basiert eine Kreislaufwirtschaft darauf Abfall und Umweltverschmutzung zu vermeiden, Produkte und Materialien in Gebrauch zu halten und natürliche Systeme zu regenerieren.

Kurma hat sich zum Ziel gesetzt, die enormen Umweltauswirkungen von Yoga weltweit zu reduzieren zu helfen. Bei jedem Kurma-Produkt vermeiden wir Abfall und halten die Materialien dank industriellem Recycling in Gebrauch. Deshalb sind alle Kurma-Produkte zu 100% recycelbar.

Kurma Yoga Produkt Nachhaltigkeit recycelbar
bancontact iDeal Sofort visa giropay mastercard paypal

© 2022 - Vana Group BV