Schließen
Schließen
Schließen

Kurma Yoga Matten vergleichen

Die Suche nach der passenden Yogamatte kann eine Herausforderung darstellen. Die Kurma Yogamatten sind so verschieden wie die Yogahaltungen. Sie unterscheiden sich in nach Art und Verwendung. Wie also sind Kurma Yogamatten zu vergleichen?

In der folgenden Tabelle haben wir unsere Kurma-Matten nach den fünf wichtigsten Leistungskriterien bewertet, die üblicherweise in der Yoga-Industrie verwendet werden.

Kurma Yogamatten Leistungsvergleichstabelle

DRY GRIP

Der Dry Grip misst die Rutschfestigkeit während des Übens mit trockenen Händen und Füßen.

Alle PVC-Matten bieten über die gesamte Lebensdauer der Matte einen hervorragenden, gleichmäßigen Halt. Das betrifft die CORE, die CORE Lite, die EXTRA und die SPEZIAL Matten. Es ist wichtig, vor dem Üben auf einer PVC-Matte Schweißrückstände, natürliche Öle, Lotionen oder Handcremes zu entfernen, da dies zum Rutschen führt. Bitte wasche dir vor der Praxis die Hände mit Wasser und Seife.

Die Gummimatten (GECO und GECO Lite) haben einen maximalen Dry Grip. Das hängt mit der halboffenen Zellstruktur der Deckschicht zusammen. Eine hohe Rutschfestigkeit kann ein entscheidender Faktor beim Vergleich von Kurma Yogamatten sein, aber letztendlich sollte deine Yogapraxis das wirkliche Maß an Griffigkeit bestimmen. Zu viel Grip kann deinen Fluss auch einschränken. Zum Beispiel wenn du im Ashtanga Vinyasa springen möchtest. Je höher der Grip, desto mehr Widerstand bei fließenden Übungen.

WET GRIP

Wet Grip bezieht sich auf die Rutschfestigkeit während einer schweißtreibenden Übung bei normaler Raumtemperatur oder auch in bewusst heißen Räumen.

Unsere PVC-Matten (CORE, CORE Lite, EXTRA und SPEZIAL) haben geschlossenzellige Oberflächen, d. h. sie nehmen keine Feuchtigkeit auf. Während einer schweißtreibenden Yoga-Praxis bleibt die Feuchtigkeit auf der Oberfläche. Bakterienansammlungen treten in der Matte aber nicht auf. Zu deiner eigenen Sicherheit empfehlen wir dir beim Üben auf einer PVC-Matte ein Yogahandtuch zu verwenden, um diese Feuchtigkeit aufzunehmen.

Bei unseren Kautschuk-Yogamatten der GECO-Serie gelangen Schweiß und Feuchtigkeit von der Oberfläche in den Kern der Matte. Von Zeit zu Zeit ist eine gründliche Reinigung deiner Matte erforderlich, um Schweißreste und Bakterien, die sich in der Matte angesammelt haben, zu entfernen.

HALTBARKEIT

Als erste Regel beim Vergleich von Kurma Yogamatten gilt: je dynamischer deine Praxis ist, desto stabiler sollte die Matte sein.

Beim dynamischen Üben kann deine Wahl ein Kompromiss zwischen Haltbarkeit und Griffigkeit sein. Zum Beispiel, wenn deine Praxis es erfordert, dass du häufig „durchspringst“ oder „zurückspringst“, wie eben beim Ashtanga Vinyasa. Oder auch wenn beim Sonnengruß regelmäßig die Füße zwischen die Hände und Arme gestellt werden. Bei fließenden Übungen kann zu viel Grip deinen Bewegungsfluss hemmen und deine Matte in relativ kurzer Zeit zermürben. In diesem Fall wäre die Wahl einer Matte mit geschlossenzelliger Oberfläche (wie unsere PVC-Matten) eine kluge Entscheidung.

Die PVC-Matten CORE und CORE Lite sind extrem strapazierfähig und haben eine sehr lange Lebensdauer. Die PVC-Matten EXTRA und SPEZIAL haben eine gute Beständigkeit gegen Abrieb. Unsere GECO- und GECO Lite-Gummimatten haben aufgrund der innewohnenden Eigenschaften von Latex eine kürzere Lebensdauer, die durch Sonneneinstrahlung weiter verkürzt wird.

DÄMPFUNG

Die optimale Dämpfung hängt von mehreren Faktoren ab, wie z. B. dem gewünschten Komfort, der Art des Bodens, auf dem du übst, sowie der erwünschten Festigkeit der Matte. Wenn du Gelenkprobleme hast oder einfach mehr Komfort zu schätzen weißt, dann empfehlen wir eine dickere Matte (6 – 6,5 mm).

Aufgrund der Materialeigenschaften sind PVC- und Gummimatten schwerer als TPE-Matten. Wenn dir Mobilität wichtig ist, dann sind 3- bis 4,5-mm-Matten die richtige Wahl. Wenn du hauptsächlich zu Hause praktizierst, empfehlen wir eine 6 – 6,5 mm Matte. Wenn du schmerzende Gelenke oder Knieprobleme hast, kannst du auch weiche Unterlagen (wie eine Bolster) und Decken für eine zusätzliche Polsterung verwenden.

Unsere dickeren CORE- und GECO-Matten bieten die beste Dämpfung aller Kurma-Matten.

RECYCELBARKEIT

Alle Kurma Matten sind nach OEKO-TEX® STANDARD 100 (Produktklasse I) zertifiziert, dem derzeit höchsten globalen Gesundheitssicherheitsstandard. Dank dieser OEKO-TEX® Zertifizierung können wir alle Kurma Matten vollständig recyceln, wenn sie das Ende ihres Lebenszyklus erreicht haben.

Unsere PVC-Matten CORE, CORE Lite, EXTRA und SPEZIAL können zu 100 % zu neuen Industrieprodukten recycelt werden. Derzeit gibt es keine Technologie PVC-Material in so feine Partikel zu zermahlen, dass es bei der Herstellung von Yogamatten wiederverwendet werden kann. Sobald eine neue Recyclingtechnologie verfügbar ist, werden wir zu den Ersten gehören, die sie einsetzen.

Die GECO und GECO Lite können vollständig zu neuen Yogamatten recycelt werden und werden bereits zu einem guten Teil aus recyceltem Material hergestellt. Der Schaumkern des GECO Lite besteht beispielsweise zu 40 % aus recycelten Gummipartikeln.

Du kannst deine alte Yogamatte über das Continuom Collective recyceln.

bancontact iDeal Sofort visa giropay mastercard paypal

© 2022 - Vana Group BV